SARS-CoV-19

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Herzlich Willkommen auf meiner Website zum Thema SARS-CoV-19,

meine Praxis ist für Sie geöffnet. Wenn Sie Schmerzen haben, oder zu erwarten ist, das sich Ihre Beschwerden ohne meine Behandlung verschlechtern bin ich wie immer gerne für Sie da, selbstverständlich auch in dringenden Fällen und im NOTFALL. Da ich keine “Wellnesspraxis” habe, kann und darf ich meine Praxis wie gewohnt weiter betreiben. Hygienische Maßnahmen wurden von mir noch bezüglich Sars-CoV-19 modifiziert, bei Kontakt unter 2 Metern benutze ich eine FFP2 Maske bei Ihrer Behandlung, sowie Einmalspannlaken für die Liege usw.

Bitte melden Sie sich in o.g. Fall gerne telefonisch für eine Terminabsprache.

Bitte kommen Sie nicht in die Praxis, wenn sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einem Covid-19 Infizierten hatten. Wenn Sie Fieber und/oder Erkältungssymptome sowie trockenen Husten u./o. Atemnot haben stellen Sie sich bitte umgehend bei Ihrem Hausarzt oder im Krankenhaus vor wo beurteilt wird, ob ein Test auf CoV-19 durchgeführt werden sollte.  Herzlichen Dank!

Im Folgenden möchte ich Ihnen vorstellen wie Sie sich gegen Infektionskrankheiten schützen können:

Allgemeine Hygienemaßnahmen sind durch die Medien hinreichend bekannt gemacht worden, sowie Kontaktminimierung usw.

Stärken Sie Ihr Immunsystem: Wichtig ist möglichst jeden Tag an der frischen Luft spazieren zu gehen bis zu 1 Stunde. Vollwertige möglichst biologische Ernährung und gutes Wasser trinken. Streß, Ärger, Angst und Sorgen vermeiden – das schadet unserem Immunsystem – Viren suchen sich einen schwachen Wirt!

Weitere Anwendungen:

  • 1 Glas heißes Wasser + 1 Tropfen Eukalyptusöl – 3-4x am Tag trinken, wirkt desinfizierend.
  • Ganze Nelken lutschen, mehrmals am Tag – wirken desinfizierend
  • Den Dickdarm 2x am Tag mit einem Einlauf (Klyso – aus der Apotheke) reinigen, damit der Darm für seine Aufgabe der Immunabwehr unterstützt wird.
  • Folgende Schüssler Salze können hilfreich sein: Natrium muriaticum (Natr. chloratum), Natrium phosphoricum, Natrium sulfuricum – alle in der D12 Potenz, in Verbindung mit Germanium metallicum, was als Spurenelement die Nährstoffe von den Natriums verwertet.
  • Bei großer Angst z.B. vor Armut, vor Vergiftung, vor Vereinsamung ec. kann Arsenicum album hilfreich sein.
  • Gelsemium kommt bei einem Zustand von “nicht klar denken können, Verwirrung, Kopf wie im Nebel, alles ist so weit weg…..”evtl. in Frage.

Diese o.g. homöopathischen Medikamente müssen gut ermittelt (repertorisiert) und induviduell herausgefunden werden! Für Menschen mit homöopathischen Kenntnissen sicher kein Problem, alle anderen Menschen möchte ich bitten sich gut zu belesen und sich zu erkundigen oder mich anzurufen um das passende Mittel zu bestimmen.

Meine herzliche Bitte an Sie:

Bitte nicht einfach ein o.g. homöopathisches Mittel einnehmen wenn Sie sich damit nicht auskennen! Auch homöopathische Mittel sind Medikamente.

Es gibt gute homöopatische Mittel zur Vorbeugung und bei Zuständen die durch diese im Moment vorherrschende besondere Situation hervorgerufen werden. Ich berate Sie gerne telefonisch dazu. Sollten Sie Fragen haben zu dem was oben geschrieben steht rufen Sie mich bitte auch gerne an.

Bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße Ihre

Heilpraktikerin

Christiane Bergmann

Tel.: 05152-602924

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*