Homöopathische Prophylaxe

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

germ-41368_1280In meiner Praxis im Raum Hameln biete ich als Alternative zu der schulmedizinischen Impfung die homöopathische Prophylaxe an. Jeder Patient wird von mir ausführlich beraten und aufgeklärt. Diese Aufklärung bitte ich zu unterschreiben. Ein Patient sollte für diese hom. Prophylaxe ganz gesund und ausgeruht sein. Das laufende homöopathische Mittel wird 3 Tage vor und nach der Prophylaxe abgesetzt. Am Tag vor der Prophylaxe keinen Alkohol und keine schwere, üppige Mahlzeit zu sich nehmen und anderes ist zu beachten.

In den letzten 4 Wochen vor einer Prophylaxe sollten keine Medikamente wie Antibiotika, Cortison, Schmerz- u. Betäubungsmittel  eingenommen werden.

Ich bespreche mit Ihnen, ob Sie für eine homöopathische Prophylaxe geeignet sind.

Die Prophylaxe wird mit Nosoden durchgeführt. Nosoden (griech. nosos für Krankheit) sind homöopathisch aufbereitete Mittel, die aus Krankheitsstoffen hergestellt werden. Sie enthalten keine Zusatzstoffe und ab der Potenz D23 keine Substanz mehr, sind damit frei von Nebenwirkungen. Nosoden werden als Tropfen oder Globuli verabreicht.

Die Tropfen oder Globuli werden in den Mund gegeben, nicht gespritzt (injiziert), und lösen sich dort auf. Es ist eine sehr sanfte Methode.

Schon Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) hat die homöopathische Prophylaxe gegen den damaligen Scharlach durchgeführt.

Die hom. Prophylaxe wird heute in der ganzen Welt durchgeführt, vor allem in armen Ländern, wie Kuba. Hier wird sie von der Regierung für Millionen von Menschen zur Verfügung gestellt, kostenlos.

Weiterführende Literatur:

Homöopathische Ratgeber (HR) von Ravi Roy und Carola Lage-Roy: HR4 – die homöopathische Prophylaxe bei Kinderkrankheiten. HR1 – Reisen mit Homöopathie, HR 15 – Risiko Impfen – Impffolgen behandeln.

Martin Hirte: Impfen pro & contra, Bücher und Newsletter von Hans Tolzin: www.impfreport.de, Hans Tolzin Verlag.

 

Gerne berate ich Sie über Ihre Möglichkeit der Prophylaxe bei Ihnen oder bei Ihrem Kind.

Gesunde Grüße  Ihre Heilpraktikerin

Christiane Bergmann

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*